Lütticher Waffeln

Mindestens genau so gut wie Kuchen schmecken dicke belgische Waffeln zum Kaffee. Grob unterscheiden kann man das belgische Gebäck in Brüsseler Waffeln und Lütticher Waffeln. Brüsseler Waffeln bestehen aus einem weichen Eierteig, während die Lütticher Waffeln eher fest und durch den eingebackenen Zucker fast schon knusprig sind. Beide Waffeln schmecken am besten noch warm wenn sie frisch aus dem Waffeleisen kommen…

Meine Favoriten sind wegen dem eingebackenen Zucker die Lütticher Waffeln. Ich habe Hagelzucker verwendet, obwohl der belgische Perlzucker hier die bessere Wahl wäre, aber leider hatte ich keinen vorrätig bzw. wollte deswegen nicht mal eben nach Belgien fahren (auch wenn es von Aachen nicht wirklich weit ist)…

img_3477

Für das Rezept braucht man ein vernünftiges Waffeleisen für dicke Waffeln. Ich nutze dieses hier von Krups. Es bäckt trotz des verwendeten Zuckers nichts an und die Einsätze lassen sich herausnehmen und super praktisch in der Spülmaschine reinigen.

Das verwendete Rezept habe ich in mehreren Blogs (Chaosqueen, Hefe und mehr, Kleiner Kuriositätenladen) entdeckt und für gut befunden.

Zutaten für 6 – 8 Waffeln:

  • 400 g Mehl
  • 2 Eier
  • 170 ml Milch
  • 10 g frische Hefe
  • 1 Vanilleschote
  • 25 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 150 g weiche Butter
  • 150 g Hagelzucker (besser belgischen Perlzucker)

Das Mark der Vanilleschote heraus kratzen und in der Milch auf dem Herd erwärmen. Die Hefe in die warme Vanillemilch bröseln und ein wenig rühren, so dass sich die Hefe auflöst. Nun mit der Küchenmaschine einen Teig herstellen aus dem Mehl, den Eiern, der Hefe-Vanille-Milch, einer Prise Salz und  dem normalen Zucker. Dieser muss nun abgedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen.

Nachdem das Teigvolumen sich verdoppelt hat, wird die weiche Butter Stückchen für Stückchen mit der Küchenmaschine in den Teig eingearbeitet. Zum Schluss noch den Hagelzucker (bzw Perlzucker) hinzugeben und ebenfalls einarbeiten. Der Teig muss nun vor der Verarbeitung nochmal mindestens eine halbe Stunde gehen.

Das Waffeleisen vorheizen und nun die einzelnen Waffeln backen.

Am besten schmecken die Waffeln noch warm wenn sie frisch aus dem Eisen kommen. Die Waffeln schmecken pur super, aber warme Kirschen und geschlagene Sahne sind natürlich noch besser…

Weitere Waffelimpressionen findet Ihr im zugehörigen Flickr Album

Elmar

Ich bin Elmar aus Aachen und habe erst vor kurzem mit dem Aufbau dieses Blogs begonnen! Eigentlich ist das hier so eine Art Spielwiese für mich. Ich mache mir hier und da ein paar Notizen und freue mich darüber, falls Andere davon profitieren sollten. Ich dokumentiere hier was mir irgendwie in den Sinn kommt oder was ich so treibe. Ich koche gerne, beschäftige mich mit IT nahen Themen, probiere und experimentiere alles mögliche aus und erkunde auch gerne mit dem Rennrad die Straßen der Region.

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Rennrad Eupen – Sourbrodt – Küchelscheid | just4testing.com

  2. Pingback: Herzwaffeln | just4testing.com

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.