Pflaumenmus selbstgemacht

Von einer Kollegin habe ich eine ganze Kiste frisch gepflückter Pflaumen geschenkt bekommen. Da ich die Pflaumen schnell verarbeiten musste, habe ich mich für Pflaumenmus entschieden.

Ein Pflaumenmus ist was feines. Sehr lecker und vielseitig einsetzbar. Als Brotaufstrich, zu Kaiserschmarrn, zu süßen Waffeln, oder auch um eine Sauce zu verfeinern.

Viel Arbeit ist die Herstellung auf jeden Fall nicht. In Gläsern ist es mindestens ein halbes Jahr haltbar und viel älter ist das Pflaumenmus bei uns auch noch nie geworden…

4kjelbfKyrCbmpEt.jpg

Zutaten (je nach Menge der Pflaumen hoch- bzw runterrechnen):

  • 5 kg entsteinte Pflaumen
  • 1 kg Zucker
  • 2 Vanilleschoten
  • 1 Stange Zimt

Zubereitung:

  1. Die Pflaumen entsteinen
  2. In einem hohen und großem Kessel die Pflaumen mit Zucker bestreuen, Vanillemark, Schotenschale und Zimtstange (am besten kurz andrücken und in einen Teebeutel stecken) hinzufügen
  3. Die Pflaumen nun über Nacht im kühlen Keller durchziehen lassen, damit sie ordentlich saften
  4. Am nächsten Tag, den Topf auf den Herd setzen, aufkochen und bei kleiner Hitze 2 Stunden offen köcheln lassen
  5. Am Schluss die Gewürze entfernen und 30 Minuten bei starker Hitze einkochen
  6. Eventuell am Ende mit dem Pürierstab die Konsistenz ein bisschen verfeinern. Es soll aber grob bleiben.
  7. Das Pflaumenmus in sterilisierte Gläser abfüllen, diese zuschrauben, auf den Kopf stellen und abkühlen lassen.

Das war es eigentlich schon…

Weitere Pflaumenmusimpressionen findet Ihr im zugehörigen Flickr Album

Elmar

Ich bin Elmar aus Aachen und habe erst vor kurzem mit dem Aufbau dieses Blogs begonnen! Eigentlich ist das hier so eine Art Spielwiese für mich. Ich mache mir hier und da ein paar Notizen und freue mich darüber, falls Andere davon profitieren sollten. Ich dokumentiere hier was mir irgendwie in den Sinn kommt oder was ich so treibe. Ich koche gerne, beschäftige mich mit IT nahen Themen, probiere und experimentiere alles mögliche aus und erkunde auch gerne mit dem Rennrad die Straßen der Region.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.