Kakaoschnecken

Die leckeren Kakaoschnecken sind schon seit Jahren in meinem Standardrepertoire seit ich sie zuerst im Kleinen Kuriositätenladen entdeckt habe…

Da ich mein Blog aber erst seit kurzem mit meinen Lieblingsrezepten füttere, werden die Schnecken erst jetzt hier veröffentlicht.

Ich backe sie regelmäßig und freue mich immer über diese super fluffigen Teilchen!

Kakao Schnecke

Für den Teig:

  • 500 g Mehl, Typ 550
  • 250 ml lauwarme Milch
  • 50 g Zucker
  • halber Würfel Hefe
  • 75 g zimmerwarme Butter
  • 1 TL Salz
  • 1 Ei
  • Abrieb einer Zitrone
  • 1 Vanilleschote

Für die Füllung:

  • 8 EL Puderzucker
  • 4 EL Kakaopulver

Für den Guss:

  • 150 ml Milch
  • 50 g zerlassene Butter

Für den Teig die Milch erwärmen und die frische Hefe hineinbröseln. Mit einem Tl Zucker verrühren bis die Hefe sich aufgelöst hat. Mehl, Zucker und Salz trocken vermischen und die Hefemilch, Butter, Ei und Zitronenabrieb zufügen und mit der Küchenmaschine 10 Minuten zu einem Teig verarbeiten. Der Teig klebt nicht und löst sich leicht vom Schüsselrand wenn er fertig ist.

Nun die Teigschüssel mit einem feuchten Küchentuch abdecken und den Teig an einem warmen Ort gehen lassen bis das Teigvolumen sich verdoppelt hat (min 1 Stunde).

Den aufgegangenen Teig rund wirken und nochmal ca. 10 Minuten unter dem Küchentuch auf der Arbeitsfläche entspannen lassen. Den Teig nun zu einem Rechteck ausrollen und großzügig mit der Zucker Kakaomischung bestreuen. Von der Längsseite her aufrollen und mit einem scharfen Messer in 3 cm dicke Scheiben schneiden.

Die Schnecken in eine große Backform legen und nochmals abgedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen. Ich habe 2 Backformen genutzt, weil ich nicht wollte, dass die Schnecken sich miteinander im Ofen verbinden…

Im auf 180°C bei Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen 15 Minuten backen. In der Zwischenzeit die Butter in einem kleinen Topf zerlassen.
Die Schnecken herausholen und mit der Milch begießen, sowie der flüssigen Butter bestreichen. Danach weitere 15 Minuten backen…

Am besten noch ofenwarm genießen. Die Schnecken lassen sich übrigens auch hervorragend einfrieren und zum Kaffee auftauen!

Weitere Kakaoschneckenimpressionen findet Ihr im zugehörigen Flickr Album

Elmar

Ich bin Elmar aus Aachen und habe erst vor kurzem mit dem Aufbau dieses Blogs begonnen! Eigentlich ist das hier so eine Art Spielwiese für mich. Ich mache mir hier und da ein paar Notizen und freue mich darüber, falls Andere davon profitieren sollten. Ich dokumentiere hier was mir irgendwie in den Sinn kommt oder was ich so treibe. Ich koche gerne, beschäftige mich mit IT nahen Themen, probiere und experimentiere alles mögliche aus und erkunde auch gerne mit dem Rennrad die Straßen der Region.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.